Donnerstag, 11. September 2014

BETTER DAYS ARE COMING



Nein, nein, nein.... es ist alles NUR Deko. Ich bin nicht mit dem falschen Wein aufgestanden. Eher mit einem schweren Bein. ;-) ... wird Zeit, daß das Wochenende kommt.



Die häusliche Maritim-Deko ist Vergangenheit. Schiffchen, Muscheln & Co. sind in den Kisten verstaut.  Nach einer üppigen HARD-CORE-HERBST-DEKO war mir doch noch nicht.  Liegt vielleicht daran, das ich einfach einen klaren, freien Kopf brauche. Das erreiche ich eher mit WENIGER, als mit MEHR.

Es ist also nur eine leichte Brise in Form eines kleinen Herbstwindes ins Haus gezogen. Grau, rot, Fell und schwere Stoffe? Geht gar nicht. Leicht soll´s sein und am besten soooo viiiiiel weiß wie möglich ...








... und als kleine Alltags-Motivation: Samstag und Sonntag kommen! Bestimmt.



Mittwoch, 10. September 2014

SEPTEMBERBLÜTE - TEIL 2

Die letzten Schön-Warm-Wetter-Bilder kommen hier. Das Wetter scheint jetzt umzuschlagen und weil ich etwas fürchte, das bis zu meinem 12-tel-Blick am 20.09. vielleicht nicht mehr viel Blüte da ist, zeige ich heute die "Septemberblüte" des Terrassenbeetes aus anderen Perspektiven und ohne viel Plauderei.














Ich hoffe ihr hattet in den vergangenen Tagen, genau so viel Spaß, wie ich an der Septemberblüherei?

Hat mich gefreut!


Dienstag, 9. September 2014

SEPTEMBERBLÜTE - TEIL 1


Weiter geht´s mit den Blühfreuden. Bei diesem Beetstreifen möchte ich jetzt nicht mehr von einem Staudenbeet sprechen. Am Übergang vom Hof in den Garten steht ein Rosenbogen, Sommerflieder, Bodendeckerrosen, Beetrosen und Gräser. Der Rest ist zufällig entstanden.

Hier geben die Cosmeen ebenso den Ton, wie im Pergolabeet an. Es gibt ca. 50cm hohe in weiß, die neben den rosafarbenen kaum ins Gewicht fallen. Diese haben aktuell nämlich auch so ihre stattlichen 160cm erreicht, - ich habe das Gefühl das sie täglich noch an Höhe zulegen. Ich wusste gar nicht, das sie so hoch werden können - aber dagegen habe ich natürlich nichts. Im Gegenteil.

Die Blütenfülle verdanke ich wohl meiner Zupf-"Sucht".
Ja, es ist inzwischen zum Ritual geworden. Wenn ich vom Büro nach Hause komme, vergesse ich den Alltag beim täglichen Zupfen des Abgeblühten. Das hat zwei positive Aspekte: Zum Einen kommt mein Kopf schnell auf andere Gedanken, zum Anderen schiebt Frau Cosmea als Dank ständig neue Blütenknospen nach.

Cosmeen werde ich von nun an immer im Garten haben, auch wenn die Anfänge mit dem Säen, Pikieren usw. etwas "anstrengender" und zeitaufwändig sind. Die Mühe ist es wirklich wert!







Ich hoffe ihr habt noch Ausdauer und Freude meine Bilder anzuschauen? 
Septemberblüte - Teil 2 folgt noch.